fbpx
Menschen | Stefan Suter

Einblick in Rodrigos Ausbildung als Anlagenführer EFZ

Ich bin Rodrigo, einer von über 60 Lernenden innerhalb des Verbands Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten. Meine Ausbildung zum Anlagenführer EFZ absolviere ich bei der Mineralquelle Bad Knutwil AG. Soeben bin ich ins zweite Lehrjahr gestartet. Ich gebe euch einen persönlichen Einblick in meinen Arbeitsalltag bei KNUTWILER, der einzigen Zentralschweizer Mineralquelle.

Bei KNUTWILER wird von Montag bis Freitag im 3-Schichtbetrieb gearbeitet. Es gibt eine Früh-, Spät- und Nachtschicht. Ich arbeite im Tagesbetrieb, das heisst von 7.00 bis 17.00 Uhr. Beim Arbeitsbeginn informiert mich der Schichtleiter über das laufende Abfüllprogramm und die bevorstehenden Aufgaben.

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Sicherstellung der Produktequalität. Ich kontrolliere laufend die produzierten Getränke auf eventuelle äusserliche Mängel. Ist die Etikette schön aufgeklebt, das Mindesthaltbarkeitsdatum korrekt aufgedruckt? Auch die Qualität des Inhalts muss regelmässig kontrolliert werden. Dazu stellen wir von jedem Produktionsdurchgang Rückstell- und Probemuster zur Seite. Unser Verantwortlicher für Qualitätssicherung prüft die Muster und lässt zusätzliche Tests in einem externen Labor durchführen.

Besonders viel Freude bereitet mir das selbstständige Arbeiten an den Anlagen. Nach nur einem Jahr wird mir bereits deutlich mehr Verantwortung übertragen als am Anfang der Lehre. Ich spüre auch das Vertrauen, das die Schichtleiter in mich setzen. Das motiviert mich sehr und macht mir Spass!

Nebst dem Bedienen und Überwachen der Produktions- und Verpackungsanlagen, gehört auch das Erkennen und Beheben von Störungen zum Beruf. Eine Panne kann anspruchsvoll und gleichzeitig lehrreich sein. Man entwickelt Lösungswege und lernt die jeweilige Anlage noch besser kennen. Gemeinsam im Team meistern wir jede Herausforderung.

In den nächsten beiden Lehrjahren erwarten mich neue Aufgaben: Produktionsplanung, technischer Unterhalt oder Sirup-Aufbereitung. Um dem vielseitigen Anforderungsprofil als Anlagenführer zu entsprechen, sind technische und organisatorische Fähigkeiten gefragt. Damit ich diese Fähigkeiten stärken kann, besuche ich neben der Berufsschule überbetriebliche Kurse.

Hast du Interesse an einer Lehre bei einer Mineralquelle? Dann bewirb dich jetzt! Auch die Lehrstelle bei KNUTWILER für Sommer 2021 ist noch frei.

Stefan Suter | Mineralquelle Bad Knutwil AG / CEO

Weitere Informationen

1/3