Menschen | Wissen | Christiane Zwahlen

Mehr als Wasser – acht Wasser-Sommeliers für die Schweiz

Ein tolles Abendessen, gute Gesellschaft, passende Weinbegleitung und dazu – einfach ein Wasser? Ein absolutes No-Go! Das finden auch die ersten acht Wassersommeliers der Schweiz. Sie lesen richtig, das gibt es. Im vergangenen Jahr führte GastroSuisse in enger Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten erstmalig das Seminar «Der Schweizer Wasser-Sommelier» durch. Und landet damit einen vollen Erfolg.

Stolz posieren die acht frischgebackenen Wasser-Sommeliers mit ihrem Diplom und strahlen mit dem Blitzlicht um die Wette. Für sie ist Wasser nicht einfach nur Wasser. Natürliches Mineralwasser ist ein traditionsreiches Naturprodukt mit wahnsinniger geschmacklicher Vielfalt. Die verschiedenen Geschmäcker erkennen – keine einfache Sache. Aber alle Seminarteilnehmer haben die anspruchsvolle Prüfung gemeistert. Die meisten von ihnen sind in der Gastronomie zu Hause und freuen sich darauf, ihr frischerlangtes Wissen zum Verkauf von Mineralwasser und alkoholfreien Essensbegleitern in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Doch nicht nur das – als Botschafter für Mineralwasser setzen sie sich für einen höheren Stellenwert des beliebtesten Getränks der Schweizerinnen und Schweizer ein.

Ich sehe mich selbst auch als Mineralwasserbotschafter – das ist meine Passion. Gerne vermittle ich, wie Mineralwasser jahrzehntelang in Felsschichten entsteht, wie es richtig schmeckt, wie es zur Geltung gebracht wird und wie eine kompetente Beratung gelingt.

Adrian Haag, Leiter Qualitätsmanagement, Goba

Wussten Sie schon?

  • Es gibt kaum ein Land, das aus einer so grossen Wasservielfalt schöpfen kann wie die Schweiz.

  • Die acht Absolventen des Seminars «Schweizer Wasser-Sommelier» sind die ersten der Schweiz.

  • Das Seminar wird im Herbst 2019 erneut angeboten.

  • Teilnehmen kann jeder – ob Gastronom oder einfach interessiert.

Von der Quelle in die Flasche

Wie wirkt sich eigentlich Kohlensäure auf den Geschmack eines Mineralwassers aus? Welches Mineralwasser passt zu welchen Gerichten? Wie setzt sich die Mineralisierung der verschiedenen Mineralwasserarten zusammen, wie kommt diese zustande und vor allem – was bewirken die Mineralien im Körper? Antworten auf all diese Fragen bekamen die Absolventen während des fünftägigen Seminars von ausgewählten Top-Referenten. 

Auch in Sachen Geschmack wurden die Wasser-Sommeliers durch verschiedene Verkostungen zu Profis. Bereits am ersten Tag wurde es im appenzellischen Gontenbad richtig praktisch. Adrian Haag, Leiter Qualitätsmanagement der Goba AG, welche das Appenzeller Mineralwasser abfüllt, führte die Teilnehmenden durch den Betrieb, von der Quelle bis zur Etikettierung der Mineralwasserflaschen. Auch Leidenschaft spiele beim Thema Mineralwasser eine wichtige Rolle, erklärt er. «Ich sehe mich selbst auch als Mineralwasserbotschafter – das ist meine Passion. Gerne vermittle ich, wie Mineralwasser jahrzehntelang in Felsschichten entsteht, wie es richtig schmeckt, wie es zur Geltung gebracht wird und wie eine kompetente Beratung gelingt», so Haag.

Welchen Teil des Seminars «Der Schweizer Wasser-Sommelier» finden Sie am spannendsten?

Sensorik – Mineralwasser mit allen Sinnen geniessen und Pairings Rechtliche Grundlage von alkoholfreien Getränken Hydrologie, Brunnenbau und Terroir Mineralien und Ernährungsphysiologie Angebotsplanung und Verkauf von Mineralwasser
Newsletter abonnieren
Bitte alle Pflichtfelder ausfüllen
Sie haben bereits abgestimmt

Übung macht den Meister

Damit diese Kompetenzen nicht gleich wieder vergessen werden, braucht es laut Marcel Kreber, Generalsekretär des Verbandes Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten (SMS), vor allem eines: Training, Training, Training. «Ihr seid alle Pioniere. Ich bin stolz darauf, dass wir in der Schweiz nun Spezialisten haben, die Leidenschaft und Kompetenz verbinden und bereit sind, rauszugehen um ihr Mineralwasserwissen zu teilen», so Kreber. «Denn Mineralwasser ist mehr als einfach nur Wasser.»

 

Christiane Zwahlen | Leiterin Kommunikation, Verband Schweizerischer Mineralquellen und Soft-Drink-Produzenten

Weitere Informationen

1/3